Nachrichten und Informationen zu In Kasso, Inkassobüro, Inkassodienst, Inkasso online, Inkassokosten

AKTUELLES

KOSTENRECHTSMODERNISIERUNGSGESETZ zum 01.08.2013 in Kraft

KONTAKT Tel. 0711 640 7104 E-Mail: info@solventia-inkasso.de
DOWNLOAD Broschüre Flyer
Solventia-Inkasso ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkasso- Unternehmen e.V.

TERMIN VEREINBAREN

Solventia-Inkasso Gläubigerschutz und Kreditsicherung Alexanderstr. 160 70180 Stuttgart Telefon 0711 640 7104 Fax 0711 649 4015 E-Mail: info@solventia-inkasso.de
Zum 01.08.13 ist das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (2. KostRMoG) in Kraft getreten! Was bedeutet das für Sie? Unter anderem sind die Rechtsanwaltskosten teurer geworden, und zwar  mit einer durchschnittlichen Erhöhung der Anwaltsgebühren um etwa 30 %. Da nicht nur die Anwaltskosten, sondern auch die Gerichtskosten angehoben wurden, wird die Geltendmachung von Forderungen im streitigen Prozessverfahren erheblich teurer. Aber auch schon die Beantragung des Mahnbescheids verteuert sich. Lag bislang die Mindestgerichtsgebühr bei kleinen Forderungsbeträgen bei € 23,00, beträgt diese jetzt € 32,00. Auch bei den Gerichtsvollzieherkosten sind weitreichende Kostensteigerungen zu verzeichnen. Diese starke Erhöhung geht darauf zurück, dass die Gebühren gemäß dem Gerichtsvollzieherkostengesetz seit dem Inkrafttreten der Neuordnung des Gerichtsvollzieherkostenrechts am 1. Mai 2001 nicht mehr angepasst worden sind. Eine Angleichung an die wirtschaftliche Entwicklung wurde vom Gesetzgeber als erforderlich angesehen, auch mit dem Ziel der Verbesserung der Kostendeckung im Bereich der Zwangsvollstreckung. Alle Erhöhungen in allen Bereichen wurden als notwendig angesehen, da der durchschnittliche Kostendeckungsgrad in der Justiz als defizitär eingestuft worden ist. Die Konsequenz: Die Einziehung von Forderungen mit staatlicher Hilfe wird spürbar teurer! 09.08.2013 / Quelle: BDIU << zurück zur Übersicht Aktuelles
Solventia Inkasso Stuttgart - In Kasso, Forderungseinzug, Inkassobüro

RÜCKRUF